Schlagwort-Archive: Wein

Sekt und Brände

Winzer-Sekt „GrüVe“

Rebsorten: Grüner Veltliner  Dosage: Weissburgunder TBA

Charakteristik:
Schöne Goldfarbe, die hellgrüne Reflexe einschließt. Delikate Apfelaromen und charakteristische, weiße Pfeffernote. Trocken, mit lebendiger Säure, Noten von Geißblatt und Kiwifrucht, unterstrichen durch Limonentöne.

Trinkempfehlung:
Idealer Aperitif; zu Sommersalaten oder Geflügel.

Alkohol: 13,00 Vol %   Säure: 6,80 g/l   Restzucker: 3,60g/l

Rotweinlikör
Nach Großmutters Rezept
22 Vol.% Alc.
Weinbrand
5 Jahre im Barriquefaß gelagert
38,5 Vol.% Alc.
Nußschnaps
2 Jahre gelagert und gereift
40,5 Vol.% Alc.

Rotweine

 

Blauer Portugieser 2015

12,5Vol.%Alc., leicht, trocken, fruchtig, mild

Zweigelt 2015

13,0Vol.%Alc., trocken, voll, würzig

St. Laurent

12,5Vol.%Alc., trocken, feine Laurentnoten, samtiger Abgang

Rubra quindecim 2015

12,0Vol.%Alc., lieblich, feine 2015 Aromen,

Rosé 2015

12,5Vol.%Alc., lieblich vollmundig

 

 

Weissweine


Grüner Veltliner

11,0Vol.%Alc. trocken Würziges Bukett mit frischem „Pfefferl“

Neuburger

11,5Vol.%Alc. halbtrocken, ausgewogene dezente Nussaromatik

Welschriesling

11,5Vol.%Alc. trocken elegante Säure, harmonisch

Weißburgunder

12,5Vol.%Alc. trocken kompaktes Aroma, kräftig und harmonisch

Rotgipfler

11,5Vol.%Alc. süß mild angenehme Restsüße

Rotgipfler

10,0Vol.%Alc. süß, edle Frucht, zarte Honigaromen mit leichter Fruchtigkeit

Heurigenlokal / Buffet

Willkommen im Weingut der Familie Grabner „ZUR SCHWARZEN SÄULE“

Die Ursprünge des Weinbaus in der Thermenregion liegen weit zurück, archäologische Funde gibt es bereits aus der Zeit der Kelten. Seit Kaiser Probus Rebstöcke aus Italien rund um Sooß anpflanzen ließ, ist der Weinbau untrennbar in die sanfte Hügellandschaft entlang des Wienerwaldes eingebunden.

Bei uns „ZUR SCHWARZEN SÄULE“ inmitten der Sooßer Heurigenstraße reicht die Geschichte ebenso mehr als 150 Jahre zurück. Bereits zu Zeiten von Kaiser Franz Joseph gab es den Weinbau und Fassbinderbetrieb Spörk. (Großmutter Grabner Marie war eine Spörk Tochter).

Seit den frühen 1950er-Jahren bestimmte Franz Grabner Senior die Geschicke hier am Hof. Er baute den jetzigen Hof rein für den Weinbau aus einem gemischten Betrieb (Milchkuhhaltung, Getreideanbau und Schweinemast).

Ab 1980 übernahm Sohn Franz Junior die Verantwortung für die Weinproduktion. 2007 kam noch Enkelsohn Christoph in die Geschäftsführung.

Der gastronomische Teil (Heurigenbuffet mit unseren bekannten Schmankerln) führt seit 2010 Ulrike Grabner mit Sohn Christoph.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen hier bei uns zu Gast bei Familie Grabner!

Speisenauswahl!

Suppe
Erdäpfelsuppe mit Bröselknödel Frittatensuppe
geb. hendlha´n
gebackener Hendlhax´n mit gemischtem Salat
SZegediener Krautfleisch
Szegediner Krautfleisch mit Knödel nach Großmutter Art
Backhuhn
1/2 Backhuhn
Kümmelbraten
Kümmelbraten
Schopfbraten
Ofenfrischer Schopfbraten
Knödel mit EI
Knödel mit Ei

 

Krautstrudel
Krautstrudel
Gebäckkörberl
Gebäckkörberl
Eiaufstrich-Liptauer
Eiaufstrich – Liptauer
Malakofftorte
Malakofftorte

 

 

 

 

SL701209

Kleine gedeckte Tafel

L1050161

Alexandra und Ivan  Gäste aus St. Petersburg  mit Lucky

Mittags

Mittags im Heurigengarten

 

Abend im Gastgarten

Heurigenlokal und Gastgarten

Lokal